Palegra  |  Download  |  Kontakt  |  News  |  Login
Willkommen bei Palegra.de – Papierveredelung mit Lasercut / Laserschnitt, Laserperforation, Lasergravur aus Berlin.

Laserperforation - viele Löcher schaffen Transparenz

Laserperforation im Palegra Musterbuch

... Linien zum aufreißen oder lieber Bilder aus feinsten Löchern - Laserperforation

Laserperforation ist frei von Werkzeugkosten und bedarf nur kurzer Rüstzeiten, dadurch ist sie allen anderen Verfahren in Preis und Umsetzungszeit überlegen.

 

Briefmarkenränder oder Einladungen mit Voucher können Laser-Perforiert werden. Graustufenbilder, Logo oder ein markantes Wort könnte in edlem Briefpapiere perforiert sein.

 

Mit der Perforation erzielt man "Trennlinien", wie man sie für Antwortkarten, Aufreißlaschen, Schnittbögen oder Briefmarken einsetzen kann.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beraten Sie bei Erstellung und Umsetzung von Vorlagen. 

Ihr Palegra-Team.


Laserperfo auf einer Laserprobe

Einsatz der Laser-Perforation:

  • Briefpapiere,
  • Einladungen, Informationen, Karten
  • Verpackungen, Kartons, Mappen
  • Magazintitel, Buch-Cover
  • Fälschungssicherheit für Dokumente und Etiketten

 

Gestaltungsmöglichkeiten:

  • Verwendung von Rasterbilder mit bis zu 16 Stufen (empfohlen sind drei Stufen, da die optische Trennung danach schwieriger wird)
  • technische Rasterin Flächen
  • transparenten Effekten in Schriften

Materialien

Die Perforation läßt sich auf vielen Naturpapieren, Offsetpapieren und bei einigen Bilderdruckpapieren einsetzen.

  • Einfarbige und durchgefärbte Papiere und Karton 80 ... 200 g/qm
  • Perforieren nach dem Druck
  • Cellophanierung oder Folienkaschierung ist hinderlich

 

Dokument anlegen:

X-PDF mit Sonderfarben, EPS, TIFF oderOffene Dateien: aus Indesign, Illustrator, QuarkXPress, CorelDraw, PhotoshopGrafische Muster = Vektorgrafik mit max. 15 Kontraststufen Bilder / Strukturen = Graustufenbild mit max. 15 GradiationsstufenLinie/Bild in Sonderfarbe anlegen = Name der Farbe "Laserperfo"Bitte Beachten:Hohe Kontraste im Motiv verbessern die ErkennbarkeitGradation max. 15 Stufen zwischen 10 - 100 % SättigungTransparenteffekt ist von der Papierstärke abhängig


Dokument anlegen:

  • X-PDF mit Sonderfarben, EPS, TIFF oder
  • Offene Dateien: aus Indesign, Illustrator, QuarkXPress, CorelDraw, Photoshop
  • Grafische Muster = Vektorgrafik mit max. 15 Kontraststufen
  • Bilder / Strukturen = Graustufenbild mit max. 15 Gradiationsstufen
  • Linie / Bild in Sonderfarbe anlegen = Name der Farbe "Laserperfo"

 

Bitte Beachten:

  • Hohe Kontraste im Motiv verbessern die Erkennbarkeit
  • Empfohlen sind 3 Stufen ... max. sind 15 Stufen zwischen 10 - 100 % Sättigung
  • Der zu erzielende Transparenteffekt ist von der Papierstärke und der Papierbeschaffenheit abhängig. Palegra empfiehlt die Laserprobe, um die Effekte zu prüfen.